Der KJB wird alle zwei Jahre neu gewählt. Benötigt werden mindestens 7 Mitglieder damit das Gremium zu Stande kommt. Die maximale Anzahl an Mitgliedern darf 21 nicht überschreiten. Bewerben kann sich jeder zwischen 14 und 19 Jahren mit Wohnsitz in Norderstedt. Interesse an der Mitgestaltung der Politik in Norderstedt und freiwilliges Engagement sind ein Muss für jeden Bewerber, damit die Arbeit innerhalb des Gremiums klappt. Außerdem ist Zeit auch ein wichtiger Faktor. Die Mitglieder sollten bereit sein, ihre Freizeit teilweise für den KJB zu nutzen.


 

Nowatzky, Sven (Vorstandsvorsitzender)

Veelders, Tim (1. Vertreter)

Krückmann, Lilly (2. Vertreter)

Von der Heide, Florian (Finanzamt)

Harstorff, Lena (Pressesprecherin)

 

Adrian, Ron

Ahlers, Tjark

Deveci, Hilal

Gräper, L. Cedric

Heyer, Konrad

Hoffmann, Bogdana

Ivanov, Jordy

Junghanß, Lukas

Lippert, Jens

Ohlfest, Michelle

Plöger, Arthur

Quast, Annika

Müller, Friedeman

Rosenboom, Moritz

Sauter, Mark

Wemper, Annika